Newsarchiv

März 2021
Endlich wieder Zuwachs

Mit einem gesunden Bullenkalb sind wir Anfang des Monats in die diesjährige Kälbersaison gestartet. Seitdem können wir uns über weiteren Nachwuchs freuen, vor allem über unsere zwei Zwillingspaare. Für die Herde gibt es derweil den Sommer in getrockneter Form: Bestes duftendes Luzerneheu lässt Kuh- und Bauernherzen höherschlagen.

Februar 2021
Wintereinbruch

Jetzt ist es doch noch mal richtig Winter geworden. Solange nichts ein- oder festfriert können auch unsere Tiere im dick mit Stroh gemachten Bett der Kälte trotzen. Jetzt hoffen wir noch auf etwas mehr Schnee. Bei den angekündigten Temperaturen besteht ohne Schneedecke die Gefahr der Auswinterung. Dabei können die Getreidepflanzen des Wintergetreides erfrieren.

Dezember 2020
Herbst- & Winterzeit

Der Herbst hat uns erfreulicherweise ausreichend Niederschlag beschert, wodurch die Felder von Winterroggen mit Kleegrasuntersaaten und Dinkel unter optimalen Bedingungen bestellt werden konnten. Die Zwischenfrüchte konnten sich gut entwickeln. Auch beim Futter konnte ein ordentlicher 3.Schnitt siliert werden.

Die Rinderherden sind mittlerweile ins Winterquartier umgezogen.

August 2020
Sommerzeit

Nachdem es im Juni und Juli immer regelmäßig geregnet hat, ist es nun seit mehreren Wochen heiß und trocken. Auch die Gewitter sind leider an uns vorbeigezogen.

Die Getreideernte war - bei sehr guten Erntebedingungen - durchschnittlich und wurde bereits vollständig vermarktet. Für alle weiteren anstehenden Arbeiten auf dem Acker wird jedoch dringend Regen benötigt.

Der zweite Schnitt der Futterflächen fiel - wie zu erwarten war – nur unterdurchschnittlich aus. Allerdings wurde Heu in hervorragender Qualität geborgen.

Die Rinderherden werden aufgrund der Trockenheit zugefüttert, die Versorgungslage beim Futter für den Winter ist dadurch jetzt schon sehr knapp.

Mai 2020
Zu wenig Regen

Der Mai hat neben Frostnächten und warmen Tagen leider zu wenig Regen gebracht. Die Futterflächen sind daher teils vertrocknet, teils aber auch noch gut gewachsen. Die Silagebereitung für die Winterfütterung ist derweil in vollem Gange. Außerdem warten wir noch auf unsere letzten drei Kälber. Der neue Zuchtbulle ist ein Uckermärker und läuft bereits in der Herde mit.

Mai 2020
Ferien im Schafstall

Die wunderschöne Natur und eindrucksvolle Landschaft der Uckermark bietet sowohl Erholung als auch Abwechslung für Groß und Klein. Ab August kann man die Vielfalt der Region auch von Hessenhagen aus erleben. Die früheren Besitzer des Guts bieten zwei Ferienwohnungen in einem liebevoll und aufwendig ausgebauten Schafstall mit vier bzw. sechs Schlafplätzen an. Weitere Informationen und Eindrücke zu der Unterkunft:
www.ferien-in-hessenhagen.de

Mai 2020
Frühjahrstreiben

Die Kälber sind fast alle da und die Mutterkuhherde verbringt wieder Tag und Nacht auf der Weide. Nach langer Trockenheit hat es 20mm geregnet. Um die Dürrefolgen zu lindern, reicht es leider noch lange nicht. Für das dringend benötigte Wachstum der Futterflächen war der Regen jedoch sehr wichtig. Auf dem Acker wurde gestriegelt und ein Blühstreifen auf 2ha Fläche angelegt.

März 2020
Kalbungen im vollem Gange

Die Kalbungen sind in vollem Gange, inzwischen gibt es fast täglich Zuwachs. Bald können die Tiere endlich wieder Tag und Nacht auf der Weide verbringen und wieder frisches Grünes fressen. Auf dem Acker wurde bereits der Hafer ausgesät. Außerdem wurden die Wiesen, Weiden sowie Ackerfutterflächen geschleppt, gewalzt und nachgesät. Auch werden, wie im Frühjahr üblich, alle Weidezäune repariert oder erneuert.

Februar 2020
Die Stallzeit endet

So schnell kann ein Winter - der dieses Jahr seinen Namen kaum verdient – voranschreiten: Wir befinden uns nun im letzten Drittel der Stallzeit. Dieses Jahr erwarten unsere 50 Mutterkühe ab Anfang März wieder ihre Kälber. Die Nachzucht aus dem letzten Jahr hat sich gut entwickelt. Sie wurde inzwischen abgesetzt und bildet eine eigene Herde.

Der Winterbetrieb besteht im Großen und Ganzen aus viel Routine: Füttern, Einstreuen, Aufräumen, Reparieren sowie Vorbereitung und Planung der kommenden Saison. Wir freuen uns schon auf den Frühling und den damit verbundenen Weideauftrieb!

Oktober 2019
Endlich Regen

Ende September hat es endlich den langersehnten Niederschlag gegeben. Die Flächen für den Dinkel, auf denen wegen der Trockenheit zuvor kaum Bodenbearbeitung möglich war, konnten jetzt endlich gepflügt und gedrillt werden. Eines der beigefügten Fotos zeigt die massiven Wurzeln der Luzerne die hierbei zu Tage treten. Die wenigen warmen und trockenen Tage wurden zum letzten mal für dieses Jahr zur Silagegewinnung genutzt. Auf den Weiden knabbern die Tiere jeden Halm ab sobald etwas nachwächst, satt werden sie jedoch nur mit der Beifütterung von Haferstroh und Heu. Die Winterfuttervorräte sind äußerst knapp. Auf der Stallweide wurde eine zusätzliche Balltränke errichtet.

August/September 2019
750 Jahre Hessenhagen

Die Trockenheit hat die letzten beiden Monate geprägt. Ende September stehen endlich wieder nennenswerte Niederschläge in Aussicht. Roggen und Kleegrasuntersaaten sind bereits bestellt und die Rinderherden werden mit Heu und Haferstroh zugefüttert.

Gemeinsam haben wir gefeiert: 750 Jahre Hessenhagen! Ein gelungenes Fest fand auf dem Hof statt - vielen Dank an alle Helfer und Unterstützer!

21. Juni 2019
Sommertreiben

Heute ist Sommeranfang und nach dem kalten und trockenen Frühjahr durften wir uns im Juni bisher über ordentliche Niederschlagsmengen freuen. Daher entwickeln sich sowohl die Getreidebestände als auch das Ackerfutter gut. Der erste Schnitt - sowohl auf dem Grünland als auch auf dem Acker - konnte vollständig eingefahren werden, dabei wurde überwiegend Heu und ein wenig Silage bereitet. Etwa die Hälfte des Winterfutters ist somit geborgen.
Auf den Weiden wächst ausreichend Futter nach und die Tiere freuen sich bei den hohen Temperaturen über ein kühles Schattenplätzchen. Unser Deckbulle kümmert sich derweil um die Kälber fürs nächste Jahr.

8. Mai 2019
Weideaustrieb

Endlich dürfen unsere Kühe auf die Weide. Aufgrund der anhaltenden Trockenheit wächst das Gras jedoch kaum. Auch das Getreide leidet unter dem Wassermangel.
Es stehen nun nur noch zwei Kalbungen aus. Auf der Weide erfreuen sich mittlerweile 42 gesunde Kälber mit ihren Müttern an dem frischen Grün. Außerdem wurde unser im vergangenen Sommer vollkommen verlandeter Dorfteich ausgebaggert, sodass wir am Ende des Tages wieder mit einem allabendlichen Froschkonzert beglückt werden! Weitere Informationen zu dem Projekt gibts hier.

10. April 2019
Frühjahrsbestellung

Seit Ende März warten wir auf Regen. Die im Frühjahr mit Hafer bestellten Flächen sind nun gewalzt worden, dabei wurden gleich alle größeren Steine abgesammelt. Ein kleiner Teil vom Rindermist wurde auf den Getreideflächen ausgebracht.
Derzeit springen 30 neugeborene Kälber zwischen ihren Müttern umher. Da die Futtervorräte bald aufgebraucht sind, werden die Tiere Ende April/Anfang Mai ihr Futter wieder auf der Weide suchen.

2. April 2019
Frühjahrsbestellung

In diesen Tagen erfolgt im Kleegras die Aussaat von Hafer und Nachsaaten. Aufgrund der seit dem letzten Jahr anhaltenden Trockenheit sind die Bestände leider etwas lückig. Nachdem wir uns bei der Aussaat über die Idealbedingungen sehr gefreut haben, hoffen wir nun auf Regen. Damit wäre das zügige Wachstum unseres Getreides als auch des Futters für unsere Rinder gewährleistet.

26. März 2019
Das Frühjahr kündigt sich an

Bislang können wir uns an acht gesunden Kälber erfreuen. Auch die Außenarbeiten beginnen wieder: die Wiesen und Futterflächen werden derzeit nachgesät, geschleppt und gewalzt.

18. März 2019
Start in die Abkalbesaison

Wir sind mit einer schönen Überraschung in die Abkalbesaison unserer Mutterkuhherde gestartet: bei der ersten Kalbung in diesem Jahr haben gleich zwei weibliche Kälber das Licht der Welt erblickt. Sowohl den Zwillingen und als auch ihrer Mutter geht es prächtig.


« zurück